Spezielle yogatherapeutische Arbeit

Ein individuell zugeschnittenes Yogaprogramm kann zur Unterstützung von Heilungsprozessen dienen. Durch das regelmäßige Üben erhält der Körper wertvolle Impulse zur Neuordnung und wird in seiner Fähigkeit zur Selbstheilung gestärkt. Seele und Geist erfahren ein Mehr an Sammlung und Ruhe, sodass die tägliche Übungspraxis zu einer Quelle von Kraft werden kann bei der Bewältigung einer Erkrankung.

Einige der Bereiche, in denen sich eine Begleitung durch Yoga in meiner Praxis bewährt hat, sind:

Yoga bei Rückenschmerzen

Beschwerden im Rücken, die infolge von Fehlbelastungen oder Fehlhaltungen entstehen können, lassen sich durch regelmäßige Übungen aus dem Yoga verbessern. Ein auf Sie abgestimmtes, sich allmählich aufbauendes Übungsprogramm kräftigt die Rückenmuskulatur, schult die Haltung und sensibilisiert für belastende Bewegungen und Haltungen im Alltag.

Yoga bei Bluthochdruck

Körperübungen, die mit einer ruhigen und gleichmäßigen Atmung verbunden werden, wirken auf das Herz-Kreislaufsystem harmonisierend. Vor allem eine abgestimmte Atempraxis - das Pranayama - kann bei Bluthochdruck behandlungsunterstützend wirken.

Yoga bei Stresssymptomen

Innere Anspannung und anhaltender Stress schwächen die Körperabwehr, erhöhen die Muskelspannung und stören viele Regulationskreise im Körper wie das Herz-Kreislaufsystems, das hormonelle System, den Schlaf-Wachrhythmus u.a.m.

Der therapeutische Yoga findet Anwendung bei innerer Unruhe, Schlafproblemen, Wechseljahresstörungen, Kopfschmerzen, Migräne, Erschöpfung und Burn Out.

Eine regelmäßige Yogapraxis zeigt auch Wirkungen bei Bewegungseinschränkungen und Schmerzen der Gelenke.

Körper-und Atemübungen des Yoga können auch Erleichterung schaffen bei Atemwegserkrankungen wie chronische Bronchitis oder Asthma.

Durch meine langjährige Erfahrung in der Beckenbodenarbeit, biete ich in meinem individuellen Yogaunterricht zudem Hilfe an bei Beckenbodenschwäche.





Webdesign Lübeck | TRAUTwebdesign